Am Samstag kam der Zweitplatzierte der Oberliga Hessen/Reinland Pfalz/Saar zum Erstplatzierten nach Kassel. Allein diese Tatsache versprach ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Wetzlar Wölfe übten von Anfang an hohen Druck auf die Kasseler Defense aus und konnten bereits frühzeitig punkten. Den daraus folgenden Raumgewinn der Gäste hatten die Titans nicht allzu viel entgegenzusetzen. Bis zur Halbzeit standen bei Wetzlar 34 Punkte auf dem Kontostand, Kassel musste sich nach zwei Touchdowns mit 14 Punkten zufrieden geben.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Titans energisch, den Rückstand wieder aufzuholen, konnten allerdings erst im vierten Quarter 14 Punkte auf ihrer Habenseite verbuchen, dagegen standen noch einmal 20 Punkte der Gäste. Mit einem Stand von 28:54 endete das Spiel.

- Anzeige -Inhalte, Social Media und Webseitenerstellung regional und aus einer Hand

Eine gute Nachricht gibt es aber, denn die Titans stehen in den Playoffs. Es wird also noch Gelegenheit geben, die Mannschaft anzufeuern.

Vorheriger ArtikelEthno Folk mit Message im Nordstadtpark
Nächster ArtikelMut-Tour in Kassel: Aufklärungsarbeit für offenen Umgang mit Depressionen
Avatar-Foto
Ich lebe in Kassel, einer der grünsten Städte Deutschlands, die ich als passionierter Radfahrer und Fotograf immer wieder neu entdecke. Als Kulturinteressierter bin ich immer in der entsprechenden Szene unterwegs und berichte darüber.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein