Mit Exkursionen, Führungen und Werkstätten wartet das Naturkundemuseum im September auf. Um eine Anmeldung wird gebeten. Das Info- und Anmeldetelefon 0561 / 787 4066 ist von Dienstag bis sonntags von 10.30-16.30 Uhr erreichbar.

Den Auftakt gibt die Dino-Werkstatt am Donnerstag, 1. September, von 10 bis 12 Uhr. In ihr erfahren die Kinder ab acht Jahren bei einem Rundgang mehr über Dinosaurier. Selbst wird im Anschluss ein kleines Saurierskelett mit Gips abgegossen. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro.

- Anzeige -Inhalte, Social Media und Webseitenerstellung regional und aus einer Hand

Eine Wanderung führt am Freitag, 2. September, ab 20 Uhr zu den Kobolden der Nacht in Kassel. Die Fledermausexkursion für Erwachsene und Familien bietet Einblicke in das abendliche Treiben bei Nacht. Für die kleinen Besucher wird das Spiel „Mückenjagd“ gespielt. Der Eintritt kostet 3 Euro. Für Kinder und Jugendliche kostenlos.

Gleich zweimal erwartet am Sonntag, 4. September, um 11 Uhr und um 13 Uhr die Besucherinnen und der Besucher eine Führung in die Eiszeitabteilung mit ihren Mammuts und Moschusochsen. Die 45-minütige Führung „Steinzeitliches Leben in der Eiszeit“ zeigt zudem verschiedene steinzeitliche Techniken und Werkzeuge. Die Kosten für diese Führung sind im Museumseintritt enthalten.

Zwei weitere Führungen unter dem Motto „Als Nordhessen am Äquator lag…“ finden am Sonntag, 18. September, um 11 und um 13 Uhr statt. Geführt durch die naturgeschichtliche Abteilung erleben die Besucherinnern und Besucher die ehemals heimischen Wüsten, Meeren und Eislandschaften mit ihren Bewohnern. Die Kosten sind im Museumseintritt enthalten.

Den Schluss bildet eine Cocktailführung, die am Mittwoch, 21. September, um 18 Uhr unter dem Motto „Phylogenie statt Philosophie: Vom Theater zum Naturkundemuseum“ steht. Anhand von Sammlungsstücken der letzten 450 Jahre lebt die Wissenschaftsgeschichte des Naturkundemuseums mit seiner langen Geschichte wieder auf. Der Eintritt ist im Museumseintritt inbegriffen.

QuelleStadt Kassel
Vorheriger ArtikelTextilfabrik präsentiert nachhaltiges Druckverfahren
Nächster ArtikelCritical Mass startet auch heute

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein