Endlich wieder Konzerte im Theaterstübchen! Bereits am zweiten Abend der gerade erst begonnenen Saison holte Veranstalter Markus Knierim Soulröhre Jade MacRae auf die Bühne. Die australische Sängerin steht einen Großteil des Jahres mit Joe Bonamassa und Jimmy Barnes auf der Bühne. Am Donnerstag präsentierte sie in Kassel ihre eigenen mitreißenden Songs, die musikalisch im Soul und R´n´B der 60er und 70er Jahre verwurzelt sind. Ihre gewaltige Soulstimme nahm das Publikum zu fetten Grooves sofort mit. Etwa zwei Stunden lang und ohne Pause wurde das emotionale Feuerwerk aus Soul und Blues abgefeuert. Energiebündel MacRae berührte dabei zutiefst, ihre erstklassige Band bildete einen fesselnden Klangteppich, darunter nicht zuletzt Gitarrist Ben Forrester, der bei seinen ergreifenden Soli seiner Seele freien Lauf ließ. Chapeau!

- Anzeige -Inhalte, Social Media und Webseitenerstellung regional und aus einer Hand

Vorheriger ArtikelAbsage: BergparkLeuchten findet nicht statt
Nächster Artikelstorytales – Kinder- und Jugendbuchfestival
Avatar-Foto
Ich lebe in Kassel, einer der grünsten Städte Deutschlands, die ich als passionierter Radfahrer und Fotograf immer wieder neu entdecke. Als Kulturinteressierter bin ich immer in der entsprechenden Szene unterwegs und berichte darüber.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein