Filmmusik in der Elisabethkirche: Hank und die Shakers spielten Ennio Morricone

592

Hank und die Shakers spielen Ennio Morricone. Dass das richtig gut klingt, davon konnten sich am Donnerstag etwa 80 Gäste in der Elisabethkirche überzeugen. Das vielleicht kleinste Morricone-Orchester der Welt unternahm einen musikalischen Streifzug durch die Filmmusik des im Juli 2020 verstorbenen Komponisten. Bekannte Melodien aus Italowestern und Mafiafilmen – eigentlich geschrieben für ein komplettes Orchester – wurden in Quartettbesetzung neu interpretiert. Bereits seit 2016 spielen Hank und die Shakers Morricone. In Zusammenarbeit mit Randfim e.V. ist das Programm sogar auf einer Vinyl-LP erschienen.

Mit der Veranstaltungsreihe Kultur.Liebe.Hoffnung ermöglicht die Elisabethkirche Kulturschaffenden auch in Coronazeiten Auftrittsaussichten. Bis Ende Oktober können jeweils Mittwochs und Donnerstags unter Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen bis zu 80 Zuschauer eine bunte Mischung aus Musik, Lesung, Poetry Slam, Tanz- und Theater genießen. Weitere Informationen gibt es unter www.st-elisabeth-kassel.de.

Vorheriger ArtikelJoern and The Michaels in der Elisabethkirche
Nächster ArtikelKSV Hessen verliert gegen Walldorf
Thomas Wirth fotografiert regional im Raum Nordhessen. Fotoreportagen in den Bereichen Veranstaltungen, Kultur und Sport bilden den Schwerpunkt seiner Arbeiten. Um Kontakt aufzunehmen, nutzen Sie einfach den Mailbutton.

Kommentar hinterlassen

Bitte gib deinen Kommentar ein.
Bitte trage Deinen Namen ein.