Auch heute sammelten sich wieder viele Radfahrer*innen vor dem Fridericianum. Um 18.15 Uhr startete der Radkorso dann nach einigen Diskussionen mit der Stadtpolizei. Die Strecke wurde durch die Polizei gesichert.

Bei der letzten Critical Mass im Juli wurden die Teilnehmer*innen von Ordnungsamt und der Polizei darauf hingewiesen, dass die monatlich stattfindenden Treffen als Veranstaltung einzustufen seien und somit anmeldepflichtig sind, was aber den Grundgedanken der Critical Mass, am Verkehr teilzunehmen, infrage stellen würde. Die Fahrradkorso findet seit 2013 in Kassel statt.

- Anzeige -Inhalte, Social Media und Webseitenerstellung regional und aus einer Hand

Vorheriger ArtikelNaturkundemuseum präsentiert September-Programm
Nächster ArtikelMit Blut gewaschen – Kunstperformance am Fridericianum
Avatar-Foto
Ich lebe in Kassel, einer der grünsten Städte Deutschlands, die ich als passionierter Radfahrer und Fotograf immer wieder neu entdecke. Als Kulturinteressierter bin ich immer in der entsprechenden Szene unterwegs und berichte darüber.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein