Corona verändert das Stadtbild

180

Das Land Hessen hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus ein weitgehendes Kontaktverbot erlassen. Danach ist der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die meisten Geschäfte in den Innenstädten sind geschlossen. Diese wirken dadurch verwaist.

Einen besonders schweren Schlag stellen die Einschränkungen für die Kulturszene dar. Alle Veranstaltungen wurden bis auf Weiteres abgesagt. An den regulären Plakatierungsstellen findet man häufig nur noch durchgestrichene oder veraltete Aushänge für geplante Events vor.

Vorheriger ArtikelBernard Allison Group begeisterte in Kassel
Nächster ArtikelKlopapier zur Kulturrettung
Thomas Wirth
Thomas Wirth fotografiert regional im Raum Nordhessen. Fotoreportagen in den Bereichen Veranstaltungen, Kultur und Sport bilden den Schwerpunkt seiner Arbeiten. Um Kontakt aufzunehmen, nutzen Sie einfach den Mailbutton.

Kommentar hinterlassen

Bitte gib deinen Kommentar ein.
Bitte trage Deinen Namen ein.