Die Neue Galerie liegt an der Schönen Aussicht oberhalb der Karlsaue. Sie wurde in den Jahren 1871-1877 von dem Architekten Heinrich von Dehn-Rotfelser errichtet. Als Baumaterial dienten unter anderem die Steinquader der unter Kurfürst Wilhelm I. von dem Architekten Heinrich Christoph Jussow begonnenen, nie vollendeten »Kattenburg«. Finanziert wurde der Neubau im wesentlichen aus den Bismarckschen »Reptilienfonds«. Am 28. Dezember 1877 konnte die Galerie eröffnet werden.

Neue Galerie

Neue Galerie

Es werden hauptsächlich deutsche Malerei und Plastiken von Mitte des 18.Jh. bis heute ausgestellt.

Sammlungsschwerpunkte
Malerei und Plastik aus der Zeit der Gründung der Kasseler Kunstakademie 1777/78:
Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, Johann August Nahl

Romantik und Biedermeier:
Johann M. von Rohden, Caspar David Friedrich, August von der Embde

Realismus bzw. Naturalismus:
Ferdinand Waldmüller, Andreas Achenbach

Willingshäuser Malerkolonie:
Carl Bantzer

Klassischen Moderne:
Ernst Ludwig Kirchner, Henri Laurens, M.Ernst, Alexander Archipenko

Malerei der 50er Jahre:
Emil Schumacher, Ernst Wilhelm Nay, Fritz Winter, B.Schultze

zeitgenössische Kunst
P.Kirkeby, J.Kosuth, A.Rainer, Josef Beuys

Im Internet finden Sie die Neue Galerie unter: http://www.museum-kassel.de

Staatliche Museen Kassel
Neue Galerie
Schöne Aussicht 1
34117 Kassel
Telefon: (0561)709630
eMail: info@museum-kassel.de

Ähnliche Einträge